Vom einen Moment zum Nächsten wurde mein gesamtes Gehirn aufgehellt. Von einem Zustand von einzelnen Fakten und Konzepten spon sich ein Spinnennetz von Zusammenhängen, so dass alles Sinn machte.

Es war total spannend.

Ich werde nie vergessen wie ich die Woche vor meinem schriftlichen Abi draussen auf der Terrasse in der Sonne saß und dieses Erlebnis genoss.

Biologie wurde zu einem wunderschönen Kunstwerk für mich, das das Leben erklärte und Sinn machte.

Und obwohl mein anderer Leistungskurs Musik war, hatte ich dort nicht dieses Aha- Erlebnis- bis ich 30 Jahre alt war.

 

_________________

Ich verstand die isolierten Formeln und konnte sie auch anwenden,

aber Musiktheorie hatte nichts mit meiner Realität als Sängerin und meinem Musikgeschmack zu tun.

_________________

Mein erstes Aha- Erlebnis in der Musik- Theorie

Bis ich vor 8 Jahren bei einem Masterclass mit den New York Voices organisiert von Frank Sikora teilnahm.

Plötzlich eröffneten sich Welten für mich, weil Musiktheorie nicht nur SPASS machte, sondern einen direkten Einfluss auf mein Singen bekam.

Ich merkte, dass ich dieses Wissen brauchte, um eine bessere und vor allem kreativere Sängerin zu werden.

 

Deshalb kam mir die Frage von unserer Stage Bounderin Christine M. ganz recht, deren Frage mich für diesen Podcast inspirierte:

 

“Wieviel Musiktheorie ist für einen Sänger, eine Sängerin wichtig, oder welche Dinge muss sie wissen?”

 

Und hoffe sehr, alle Sänger überzeugen zu können, die sich in diesem Statement von der Stage Bounderin Sylvia J. wieder erkennen können:

 

“An der Stelle verstehe ich im Moment noch nicht so wirklich wie die Theorie in den Gesang einfließt. Das ist mein Problem, denn somit fehlt die Motivation zur Auseinandersetzung mit der Theorie: wo ist die Verbindung in meine Praxis als Singende….”

Worum geht’s in diesem Podcast?

Du kannst auch diese Podcast- Reihe auf iTunes oder Stitcher abonnieren.

Deshalb habe ich versucht so praktisch wie möglich zwei wesentliche Grundlagen in der Musiktheorie nicht nur zu erklären, sondern auch zu zeigen, wie Du sie nur 5 Minuten täglich an Deinen Songs trainieren kannst.

 


Bist Du bereit Deine Lust aufs Singen ernst zu nehmen?

Bist Du eine Sängerin?

Werde doch Teil von der Stage Bound Town

WEITERE INFOS

wie übt man ein song

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Drip ist die intuitive Software, die die Tausenden von Interaktionen verwaltet, die mein Unternehmen mit Kunden per E-Mail durchführt

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren